Deutsch
Benutzer online: 63

Neues SteamPipe System für TF2 *UPDATED*
Geschrieben von Unbekannt am 29.04.2013 um 22:06

01.05.2013 0:10Uhr DIE STEAMPIPE UMWANDLUNG IST DRAUSSEN! Sobald ihr nun Team Fortress 2 startet, fängt die Umwandlung an.

Valve hat am Dienstag, den 30. April 2013,  Team Fortress 2 für das neue SteamPipe System konvertiert.

Die Umwandlung wird einige Zeit (bei langsameren Internetverbindungen noch etwas länger als bei schnellen Leitungen) und freien Festplattenspeicher in Anspruch nehmen (die Umwandlung wird eingeleitet sobald man Team Fortress 2 das erste mal startet).

Steam Pipe

 

Was ist Steam Pipe?

Bei SteamPipe handelt es sich um eine neue Content Distribution von Valve für Spiele mit Source Engine. Diese soll dazu dienen, Team Fortress 2 zu beschleunigen. Laut dem offiziellen SteamPipe FAQ sollen dabei folgende Vorteile für euch heraus kommen:

 

  • schnelleres und flüssigeres Herunterladen von Server-Game-Files (wie Maps und Sounds)
  • schnelleres Starten des Spiels und kürzere Map-Ladezeiten
  • einfachere Distribution, Installation und Verwaltung von Mods (wie z.b. Skins, Sounds, HUDs usw.)
  • schnellere Dedicated Server Distribution und Update-Verlängerung

 

Zurzeit habt ihr eure Dateien noch in diesem Verzeichnis:

.../STEAM/steamapps/deinname/Team Fortress 2/tf2

Nach der Konvertierung wird es aber ein neues Verzeichnis geben, in welches dann eure Dateien hineingehören:

.../STEAM/steamapps/common/Team Fortress 2/

Auch wird es keine .GCF Dateien mehr geben. Wie bereits bei CS:GO und DOTA 2 wird es nun auch für Team Fortress 2 VPK Dateien geben.

VPK Dateien sind im Grunde wie .zip Archive: sie enthalten mehrere Dateien, die mit Programmen wie z.b. GCFScape oder den mit der SteamPipe Umwandlung kommenden VPK-Tool exportiert, und geänderte Dateien wieder importiert werden können.

 

Was ist der Vorteil von VPK Dateien?

Der Vorteil bei VPK Dateien liegt bei der Abfrage des Spiels nach Spieldateien. Zurzeit muss die Engine noch jedesmal die Pfade auf der Festplatte nach den Custom Files absuchen und kann dann erst die Steam-GCF Dateien mit den benötigten Spieldateien öffnen. Bei mehreren Custom Files kann da eine Verbindung zum Server schonmal etwas länger dauern. Befinden sich die Dateien aber direkt in den VPK-Dateien, so muss die Engine nur auf die VPKs zugreifen und kann dann alle benötigten Dateien darauß entnehmen. So kann vorallem das Verbinden auf einen Server beschleunigt werden.

 

Was muss ich tun bevor die SteamPipe Umwandlung beginnt?

Ich empfehle jeden von euch, seine zurzeit installierten Custom Files (also alle heruntergeladenen Skins, Mods, HUDs, Scripts, usw.) und Maps außerhalb des Steam-Verzeichnisses zu speichern (Sicherheitskopie), da diese bei der Umwandlung gelöscht werden können. Sie sollten aber größtenteils automatisch in den dann vorhandenen Ordner ...common/tf2/downloads abgespeichert sein.

 

Was muss ich tun nachdem die SteamPipe Umwandlung abgeschlossen wurde?

Im Grunde nichts. Ihr könnt gleich mit dem Spielen loslegen. Gameserver-Admins sollten sich am Besten den offiziellen SteamPipe-für-Serveradmins FAQ durchlesen, da ihr ein neues Tool für Updates & Co. installieren müsst.

 

Und wie bekomme ich meine Skins und Mods nun wieder in das Spiel?

Das ist zurzeit vielleicht noch ein wenig kompliziert zu verstehen, aber es ist im Grunde sehr simpel:

 

  1. Die jeweiligen Ordner mit den Custom-Files (z.B. Ordner "newMedicBeam" mit den effect Dateien) in das neue Verzeichnis ...STEAM/steamapps/common/Team Fortress 2/tf/custom verschieben
  2. In einem zweiten Fenster in das Verzeichnis .../common/Team Fortress 2/bin navigieren. Dort befindet sich das VPK Tool
  3. Zieht nun jeden Ordner einzeln einfach auf die VPK.exe und eine .VPK Datei wird automatisch im Custom Ordner erzeugt.
  4. Nachdem alle VPKs erzeugt wurden sind, könnt ihr die ursprünglichen Mod-Ordner löschen.

 

Wichtig ist, dass die Ordnerstrukturen in den Mod-Ordnern stimmen müssen.

Im Falle von Medic Beams würde das z.B. folgender Maßen aussehen:

NewMedicBeams - materials - effects - medicbeam_curl.vtf

 

VIDEOTUTORIAL:

 

Text-Tutorial: TFPORTAL FAQ

 

Übrigens: Aufgrund des Wegfalls der GCF-Dateien, in der auch die zensierte Versions-Dateien enthalten waren, sehe ich hier vielleicht eine neue Möglichkeit eines Uncut-Patches mittels VPK-Dateien! Vielleicht setzt sich da mal jemand ran... ;-)

 

Viel Spaß noch und einen schönen Feiertag!

11 Kommentare

Database error: Table 'db207364_24.phpbb_users' doesn't exist